• Christian Born

Top-5 Resultat für Miklas Born auf der Nordschleife



Beim 45. RCM DMV Grenzlandrennen ging Miklas Born erstmals im GT3-Fahrzeug auf der Nürburgring Nordschleife an den Start. Gemeinsam mit Marcel Marchewicz bestritt er den dritten Saisonlauf der Nürburgring Langstrecken-Serie im Mercedes-AMG GT3 vom Team Schnitzelalm Racing. Dank einer fehlerfreien und souveränen Vorstellung überquerte Born nach vier Stunden die Ziellinie auf einem starken fünften Rang.

„Ein GT3-Fahrzeug zu pilotieren ist immer fantastisch, aber dieses Auto auf der Nordschleife zu bewegen zählt definitiv zu den Highlights meiner Karriere. Ich habe mich mit jeder Runde wohler gefühlt und meine Pace gesteigert. Das Team hat mich super unterstützt und hat es uns mit einem fehlerfreien Job ermöglicht, gleich beim ersten Einsatz in den Top-5 ins Ziel zu kommen“, fasst Miklas Born zusammen.

Gleich in seiner ersten Runde am Freitag bekam der Schweizer Nachwuchspilot das unberechenbare Eifelwetter zu spüren. Auf Slicks ins Training gestartet begann es im Laufe der Runde heftig zu regnen, sodass an eine Weiterfahrt erst einmal nicht zu denken war. Glücklicherweise trocknete die Strecke recht schnell ab, sodass er noch einige Runden drehen konnte, um sich mit dem Mercedes-AMG GT3 auf der Nordschleife vertraut zu machen.

Im Qualifying lief es für das Duo Born/Marchewicz vielversprechend. Nach einer guten Runde von Miklas Born, legte Marcel Marchewicz noch einmal nach und beendete das Zeittraining auf den zwölften Gesamtrang.


#11 Mercedes-AMG GT3

Die Devise für das Rennen war klar: Erfahrung sammeln und kein unnötiges Risiko eingehen. Nach einem guten Startstint von Marchewicz knüpfte Miklas Born an die Leistung seines Teamkollegen an und arbeitete sie sich im grün-schwarzen Mercedes-AMG GT3 #11 im Rennverlauf kontinuierlich nach vorn.

„Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und sind fehlerfrei durchs Rennen gekommen. Das gesamte Team hat über das Wochenende hart gearbeitet und wir haben uns kontinuierlich gesteigert. Ich habe mich das gesamte Wochenende sehr wohlgefühlt im Auto und freue mich schon jetzt auf den nächsten Einsatz beim 6-Stunden-Rennen“, so Born nach dem Rennen.

Das nächste Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie findet am 9. Juli statt.



#11 Mercedes-AMG GT3



Hier geht's zum ganzen Artikel:

https://www.veedol-freunde-der-nordschleife.de/index.php/news/23-vln/4120-top-5-resultat-fuer-miklas-born-auf-der-nordschleife


Quelle: Pressemitteilung Miklas Born

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen